Zurück


   
Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination gem. Baustellenverordnung für den Neubau von diversen Autofahrer-Fachmärkten


Lage:   Aurich, Uelzen, Bremervörde, Recklinghausen

Anlass:   Neubau von Autofahrer-Fachmärkten (A.T.U.) mit Werkstatt-, Verkaufs- und Sozialbereich inkl. Park- und Grünflächen

Projektbeschreibung:   Ein- teilweise zweigeschossige Gebäude für Verkaufsraum, Lager, Montage-, Sozial- und Technikräume, Grundflächen zwischen 1.000 und 1.300 m²

Bauweise:
Stahlbetonfertigteil-Wandplatten und -decken, Flach-, Sattel- bzw. Pultdach mit Stahltrapezblechen auf Stahlbetonbindern, innenliegende Wände aus Stahlbetonfertigteilen bzw. Trockenbau als Metallständerwände, Sohle und Fußböden aus Stahlbeton mit Bodenfliesen aus Feinsteinzeug, Vollklinkerplatten, Industrieestrich

Technische Anlagen:
Heizungs- und Sanitäranlagen, Elektroinstallationen, Abgas-Absaugung, Druckluft-Anlage, Gruben mit Scherenhebebühnen, RWA-Anlage

Unsere Leistungen:
  Erstellen und Versenden der Vorankündigungen an die zuständigen Stellen, Ausarbeiten von Sicherheits- und Gesundheitsschutzplänen gemäß §3 (2) Baustellenverordnung (BaustellV) in Anlehnung an die RAB 31, Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination gemäß §3 (3) BaustellV während der Bauausführung inkl. Sicherheitsbegehungen, Erstellung und Versendung von Begehungsprotokollen, Teilnahme an Sicherheitsbegehungen mit Mitarbeitern der zuständigen Berufsgenossenschaften und des Gewerbeaufsichtsamtes

Projektdauer:   jeweils zwischen 10 und 12 Wochen


Absturzsicherung und Treppenturm
 
Werkstatttrakt und Parkflächen